Gebet für Österreich

Wie fange ich an — mit dem Gebet für Österreich?

Eines vorweg: Es gibt kein Rezept für Gebet, auch nicht für das Gebet für Österreich. Deswegen können wir nur Vorschläge machen. Diese sollen eine Hilfe, ein Leitfaden sein, an dem man sich orientieren kann — nicht mehr und nicht weniger. Folgend einige hilfreiche Tipps:

Zeit: Fixiere eine bestimmte Zeit fürs Gebet. Am besten regelmäßig. Beispielsweise jeden Morgen, von 8.15 Uhr bis 8.30 Uhr. Das ist Deine persönliche Zeit mit Gott. Als Gruppe, als Familie oder mit Freunden wirst Du diesen morgendlichen Termin wahrscheinlich auf eine “christlichere” Zeit verschieben. Beispielsweise zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr. So könnt Ihr Euch wöchentlich oder monatlich um diese Uhrzeit treffen. Früh, Mittag oder Abend, wie auch immer. Fixiere eine bestimmte Zeit für das Gebet für Österreich. Und versuche, so gut Du kannst, in Treue diesen “Termin” regelmäßig einzuhalten.


Ablauf: Nun bist Du bei Gott, zur ausgemachten Zeit, am ausgemachten Ort. Mit der Gruppe oder nur Du ganz alleine. Jetzt stehst Du — Du kannst natürlich auch knien oder sitzen — vor Gott. Er ist da.


Lobpreis: Beginne damit, Gott zu loben — in Deinem Herzen oder laut — und danke Gott für Seine Gegenwart (Ps 100, 1-4).


Hindernisse wegräumen: Danke Gott für Seine Liebe, Seine Treue, Seine Barmherzigkeit. Bitte Ihn, daß Er alles von Dir nimmt, was ein Gespräch mit Ihm stört (1 Joh. 1,9). Sieh zu, daß Du mit Dir und Deinen Nächsten “im Reinen” bist (Mat. 5, 23+24). Wenn nicht, solltest Du dieses Hindernis zuerst wegräumen, in dem Du dich mit Gott, mit Deinem Nächsten und mit Dir selbst versöhnst.


Danke Gott für das Land: Durch das Danken verändert sich unsere Herzenshaltung. Wir bekommen den “Blick Gottes”. Wir erahnen, wie Er uns, unsere Umstände und unser Land sieht. Danke also für das Privileg, in Österreich zu leben. Danke Gott, daß Er Seine Gnade über das Land ausgießt. Danke Ihm für die Schönheit des Landes. Danke Ihm, daß Österreich ein freies Land ist, das seit Jahrzehnten den Frieden und ziemlichen Wohlstand genießt. Danke Gott für die Menschen im Land. Danke dem Herrn auch für all das andere, wofür Du dankbar bist.


Bitte Gott um Seine Hilfe für Österreich und seine Menschen: Bete für Österreich. Bete, daß in Österreich “Sein Wille geschehe”. Bete für die Familien. Bete um Frieden in den Familien. Bete um Versöhnung zwischen den Generation. Bete für die Kinder und jungen Leute, für die Schüler, Studenten, Lehrlinge, aber auch für die, die noch keine Lehrstelle gefunden haben. Bete für die Arbeitslosen, für die Kranken und Behinderten. Bete für die Flüchtlinge, die noch auf eine Entscheidung über ihr Schicksal warten, und auch für die, die kurz vor der Abschiebung stehen. Bete für die Obdachlosen, um Schutz vor der Witterung und für eine langfristige Lösung der Probleme, die sie in die Obdachlosigkeit geführt haben. Bete für alle diese Menschen, daß Gott ihnen auf die eine oder andere Weise begegnen und ihnen Sein Heil offenbaren möge.
Bitte Gott um seine Hilfe für die österreichische Regierung: Bitte ganz konkret um Gottes Gnade für die Personen, die Macht haben im Land (1 Tim. 2) in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Erziehung/Ausbildung, Kultur und allen weiteren Bereichen des öffentlichen Lebens. Bete insbesondere für die österreichische Regierung und für die Oppositionsparteien. Bete auch für die Politiker, deren Meinung Du nicht teilst. Bete um gewissenhafte politische Entscheidungen, zum Wohle des Landes und der Nachbarländer sowie der Menschen dieser Länder. Bete, daß Unrecht und Korruption zu Tage kommt. Bete um wahrhaftiges und verantwortungsbewußtes Handeln. Bete, daß die Liebe zur Wahrheit, gerade unter jenen, die Verantwortung tragen, wachsen möge. Beten, daß in allen Bereichen des öffentlichen Lebens der Wille Gottes geschehe. Sein auch hier offen und bete für all das, was Gott Dir «aufs Herz legt.»


Bitte Gott um seine Hilfe für sein Volk: Bitte um viele Arbeiter im Weinberg Gottes. Bete, daß alle geistlichen Leiter des Landes — von Hl. Geist entzündet — auf authentische Weise Gott den Menschen nahe bringen. Bitte Gott, daß sie sich nicht selbst bereichern (Ez 34) — sei es materiell oder immateriell. Bete für Umkehr im Hause Gottes. Bitte Gott, daß er sein Haus reinigt (Matt. 21, 12-16), damit seine Gnade auf fruchtbaren Boden fällt. Bitte für alle, die müde im Glauben geworden sind, daß Gott sie neu stärken und salben möge. Bitte für alle, die sich bewußt von Gott abgewendet haben. Bete für alle, die Gott noch nicht kennen. Bitte um eine bisher nicht dagewesene Ausgießung seines Geistes in Österreich.

zurück

Verantwortlich für den Inhalt: Key of David Gebetsdienst, Matzelsdorf 10, 4211 Alberndorf i.d. Riedmark, AUSTRIA
Telefon: +43 7235 / 7275, E-Mail: info@keyofdavid.at, Web Development by Solid Rock Design.